Hinweis schließen Sie befinden sich auf einer STEVENS Bikes-Seite eines früheren Modelljahrs (2018). Diese Seiten dienen Ihnen als Service, wenn Sie Fragen zu Ausstattungen und Geometrie älterer STEVENS Bikes haben. Weitere Modelljahre finden Sie unter Service – Produktjahre.
Navigation
TdS Veloprogramm

Radsport News

News – Sport

Redaktion

Rang zwei für Luisa Daubermann beim UCI Junior Series-Rennen in Albstadt

Das STEVENS MTB Racing Team zeigte aufsteigende Form in Albstadt – Starter bereit für die UCI Rennen in Nove Mesto

Eine Woche nach dem Weltcup-Rennen in Albstadt starten einige Fahrerinnen und Fahrer des STEVENS MTB Racing Team gleich beim nächsten internationalen Rennen: Dem UCI Weltcup beziehungsweise der UCI Junior Series in Nove Mesto in Tschechien. Bei den Junioren gehen Emma und Markus Eydt an den Start, bei den U23-Rennen der Weltcup-Serie dann Antonia Daubermann, Benedikt Fritz und Alex Bregenzer.

Die Beste des STEVENS Factory Teams, Luisa Daubermann, die in Albstadt in ihrem zweiten internationalen Rennen hervorragende Zweite wurde, ist hingegen in Nove Mesto nicht am Start. „Die Qualifikation für die Weltmeisterschaft hat Luisa mit ihrem zweiten Platz in Heubach und in Albstadt mehr als erfüllt“, sagt Teamleiter Joachim Oechsner.

Luisa Daubermann und Emma Eydt hatten in Albstadt den Auftakt gemacht im UCI Junior Series Rennen. Zum Start war die jüngste Daubermann-Schwester im STEVENS MTB Racing Team im über 60 Fahrerinnen starken Fahrerfeld noch voll eingeklemmt, das Rennen konnte sie erst wieder aus den hinteren Reihen richtig wieder aufnehmen. Doch dann flog sie mit guten Beinen bereits im ersten Anstieg am Großteil des Feldes vorbei. In der folgenden Runde nahm sie bereits den Kampf und Rang drei mit der Siegerin des ersten Junior-Series-Rennen, Mona Mitterwallner (Österreich), auf. Und in der letzten Runde konnte Luisa auf STEVENS Sonora noch einen Zahn zulegen und hatte im Ziel allen Grund zum Jubeln über Rang Zwei. Ihre Teamkollegin Emma Eydt hielt sich im Rennen souverän in den Top 20 und kam auf Rang 17 ins Ziel, weiter mit aufsteigender Form.

Ihr Bruder Markus Eydt lag im 135 Fahrer großen Fahrerfeld zur Rennmitte auf Rang 30. Bis ins Ziel konnte er sich noch weiter vorarbeiten auf Rang 23, mit nur drei Minuten Rückstand zur Spitze.

Im Rennen der U23-Herren waren Alex Bregenzer, Benni und Tobi Fritz am Start, wobei alle drei aus den hinteren Reihen viel Überhol-Arbeit zu verrichten hatten. Alex auf Rang 63 holte sich, nach einem Sturz zum Start, mit über 30 überholten Konkurrenten das beste Ergebnis. Ähnlich erging es Christian Pfäffle im Rennen der Herren-Elite – nach dreißig überholten Konkurrenten kam er als 98. ins Ziel. Für die Rennen in Nove Mesto drücken wir dem STEVENS MTB Racing Team die Daumen!

Zurück

// NEVER STOP