Hinweis schließen Sie befinden sich auf einer STEVENS Bikes-Seite eines früheren Modelljahrs (2018). Diese Seiten dienen Ihnen als Service, wenn Sie Fragen zu Ausstattungen und Geometrie älterer STEVENS Bikes haben. Weitere Modelljahre finden Sie unter Service – Produktjahre.
Navigation

Aktuelle Testberichte

News – Testberichte

Carsten Schabacher

Agiles E-Enduro mit durchdachter Ausstattung

STEVENS nutze beim E-Sledge+ ES gekonnt die Vorteile des Shimano Steps E8000 Motors, schreibt die MountainBIKE und fasst zusammen: „Biker, die Wert auf eine moderne Geometrie Wert legen, werden das E-Sledge+ ES lieben.“

Das STEVENS E-Sledge+ ES in seinem angestammten Terrain.

Der Motor ist mit seiner Tretunterstützung an einem E-Mountainbike Programm. Beim E-Sledge+ ES bestimme der Shimano Steps E8000 darüber hinaus wesentlich die Fahrcharakteristik mit, schreibt die MountainBIKE in ihrem E-Mountainbike Special in Ausgabe 10.2017: „Mit dem Motor kitzelt Stevens in Sachen Geometrie das Maximum bzw. das Minimum aus den Kettenstreben heraus.“

Am E-Sledge+ ES messen sie gerade einmal 434 Millimeter – das war der kürzeste Wert im Testfeld von sechs E-Enduros, vermerkt die Redaktion, und: Durch die kurzen Kettenstreben fahre sich das E-Enduro fast so agil wie ein normales Enduro ohne Motor.

Zu den Fahreigenschaften schreibt die MountainBIKE weiter: „Agil geht das Stevens um Kehren, dazu verleiht das tiefe Tretlager dem Bike einen angenehm tiefen Schwerpunkt.“ Dabei sitze man komfortabel auf dem Bike, auch wenn es eher gestreckt wirke.

Wer mit dem agilen Charakter umzugehen weiß, der manövriere das leichte Rad sicher an den dicken Brocken auf verblockten Pisten vorbei. Das Fahrwerk arbeite „derweil äußerst harmonisch, egal ob beim schnellen Uphill oder rasantem Downhill.“

Passend dazu arbeite der Motor: „Er beschleunigt im Trail-Modus dynamisch und schiebt im Boost-Modus kernig.“ Die Ausstattung sei hochwertig und bis ins Detail durchdacht: mit dem Fox-Fahrwerk mit 160/150 mm Federweg, den Shimano XT-Bremsen, der elektronischen XT-Schaltgruppe sowie mit den soliden Oxygen-Anbauteilen oder Details wie der Kettenführung. So komme das E-Enduro mit dem soliden Alu-Rahmen auf ein Gewicht von gemessenen 21,8 Kilogramm (in Rahmengröße 20‘‘), der zweitbeste Wert im Testfeld. In der Summe erhält das E-Sledge+ ES ein solides „sehr gut“.

Fazit: Stevens nutzt beim E-Sledge+ ES gekonnt die Vorteile des Shimano-Motors. Das Bike brilliert dank seiner Geometrie durch sein sehr agiles Fahrverhalten. Auch die bis ins Detail durchdachte Ausstattung überzeugt.

Das STEVENS E-Sledge+ ES in Turquoise gibt es in den Größen 16‘‘, 18‘‘, 20‘‘ und 22‘‘ für 5.699 Euro. Mit einer Ausstattung auf Shimano SLX-Niveau ist das E-Sledge+ in Fire Red in den gleichen Größen für 4.699 Euro zu haben.

Zurück

// NEVER STOP