Hinweis schließen Sie befinden sich auf einer STEVENS Bikes-Seite eines früheren Modelljahrs (2018). Diese Seiten dienen Ihnen als Service, wenn Sie Fragen zu Ausstattungen und Geometrie älterer STEVENS Bikes haben. Weitere Modelljahre finden Sie unter Service – Produktjahre.
Navigation

Radsport News

News – Sport

Carsten Schabacher

STEVENS Racing Team gewinnt in Herford

Yannick Gruner, Jessica Lambracht und Ludwig Cords gewinnen in ihren Klassen

Ludwig Cords gewinnt das Junioren-Rennen in Herford

Yannick Gruner vom STEVENS Racing Team hat das vorletzte Rennen der Deutschland-Cup Cross-Serie 2014, das 55. Herforder Silvestercross, mit deutlichen Vorsprung gewonnen. Er siegte bei seinem Heimrennen mit 42 Sekunden Vorsprung vor seinen Teamkollegen Ole Quast und Jannick Geisler.

Das Duell um Platz zwei war dafür um so spannender, Ole Quast gewann mit lediglich 5 Sekunden Vorsprung. Auch auf den weiteren Plätzen waren nur die STEVENS-Trikots in Team Red zu sehen. Auf den weiteren Plätzen folgten Michael Schweizer, Paul und Max Lindenau, ebenfalls vom STEVENS Racing Team.

Bei den Frauen machten Jessica Lambracht und Lisa Heckmann das Rennen unter sich aus. Die Fahrerinnen des STEVENS Racing Teams hatten das weitere Feld überrundet, letztlich fuhr Lambracht einen Vorsprung von 28 Sekunden heraus. Dritte wurde Stefanie Paul, ebenfalls STEVENS Racing Team.

Auch bei den Junioren liegt das STEVENS Racing Team vorn. Ludwig Cords siegt mit deutlichem Vorsprung, Raphael Schröder gewinnt Platz zwei im Sprint vor Tarik Haupt aus Berlin.

Heute, am 28. Dezember, steigt das Finale der wichtigsten deutschen Cross-Serie, des Deutschland Cups in Vechta. Zum Finale gibt es eine erhöhte Punktewertung.

Bei den Männern führt Ole Quast mit 202 Punkten vor Sascha Wagner und Paul Lindenau (jeweils 170 Punkte). Paul Lindenau ist damit auch Führender in der U23-Wertung. Das Klassement der Frauen führt Lisa Heckmann mit 206 Punkten vor Yvonne Fiedler (STEVENS-Hytera, 187 Punkte) und Bettina Lambracht (Berner-Bikes Mallorca.com, 183 Punkte).

Nach dem letzten Rennen kommen in den einzelnen Wertungen noch vier Streichergebnisse zum Tragen, sodass sich das Gesamtergebnis noch verändern kann. Das Junioren- und Elite-Frauen-Rennen beim Vechtaer Radcross am Reiterwaldstadion startet um 13:30 Uhr, die Männer-Elite folgen um 14:30 Uhr.

Zurück

// NEVER STOP