Hinweis schließen Sie befinden sich auf einer STEVENS Bikes-Seite eines früheren Modelljahrs (2018). Diese Seiten dienen Ihnen als Service, wenn Sie Fragen zu Ausstattungen und Geometrie älterer STEVENS Bikes haben. Weitere Modelljahre finden Sie unter Service – Produktjahre.
Navigation

Radsport News

News – Sport

Carola Felchner

Bergtrikot in Luxemburg und Top Ten in Polen

Der Flêche du Sud und die CCC Grody Tour standen Mitte Mai im Rennkalender. Während die Fahrer um Jannik Steimle (Gesamtsechster) Luxemburg rockten, bestimmten ihre Teamkollegen um Patrick Schelling (Siebter) das Geschehen in Polen mit.

Jannik Steimle, Team Vorarlberg Santic
Jannik Steimle, Team Vorarlberg Santic

Nach Erfolgen auf heimischem Boden, beim österreichischen Kirschblütenrennen und in der ÖRV Radbundesliga, zeigten die Fahrer des Teams Vorarlberg Santic auf STEVENS Comet nun auch in Europa, was sie können. So sicherte sich Jannik Steimle am zweiten Maiwochenende das Bergtrikot bei der Flêche du Sud in Luxemburg, einem Rennen der UCI-Kategorie 2.2. Nicht nur das: der schnelle Youngster beendete die Rundfahrt auf Gesamtrang sechs und als Zweiter der Nachwuchswertung. „Ein top Job vom gesamten Team und vor allem von Jannik“, freut sich Teammanager Thomas Kofler.

Einen weiteren Grund zur Freude lieferte Patrick Schelling am gleichen Wochenende: Er beendete die CCC Grody Tour (UCI 2.2) in Polen auf dem siebten Gesamtplatz – trotz einiger Defekte im Team vor Ort und dank einer starken Mannschaftsleistung. Besonders auf dem vorletzten Tagesabschnitt, der Königsetappe, brillierten die Vorarlberg-Fahrer: Patrick Schelling, Roland Thalmann und Davide Orrico bestimmten das Renngeschehen in der Ausreißergruppe auf dem sehr schweren Kurs mit sieben Bergwertungen. Mannschaftskollege Lukas Rüegg zeigte sich mit Rang vier in der Kategorie U23 weit vorn.

Zurück

// NEVER STOP